Unser Weihnachtswunder: Ungarische Hunde aus Tötung gerettet NEU

zurück

 
 
 
 
 
 
 
 
 

31.12.2009

Tierherberge Donzdorf / Tierheim Budaörs – Ungarn!


Letzte Woche waren wir, die Tierherberge Donzdorf e.V. wieder einmal in unserer
Station in Budaörs/Ungarn um das Nötigste an Futter, Decken etc. abzuliefern.

 

Als wir abends mit Gabi beim Essen saßen erzählte diese, dass sich im nahen Umkreis eine Tötungsstation befindet, die sich ihren Insassen bis zum Weihnachtstag entledigen werde. Dies bedeutet, dass in diesen Stationen die Hunde unter fürchterlichen Voraussetzungen leben müssen und durch T61 ihr Leben beenden müssen. Durch diese kostengünstige Tötungsspritze ersticken die Tiere qualvoll.

Also beschlossen wir, gleich am nächsten Tag diese Station aufzusuchen. Viel Hoffnung wurde uns nicht gemacht, da die Betreiber dieser Station niemanden auf das Gelände lassen würden und ungebetenen Besuchern unfreundlich entgegentreten.

Trotz alledem trafen wir am nächsten Tag in der Tötungsstation ein. Wir versuchten irgendwie von außen eine Möglichkeit zu finden, ins Innere zu schauen,
als der Hundefänger mit seinem Auto angefahren kam.

Nach einer 10-minütigen Unterhaltung, die auf der einen Seite in Deutsch, auf der anderen in Ungarisch gehalten wurde, war der einigermaßen besänftigte Hundefänger bereit, uns den Zutritt zur Tötungsstation zu gewähren.
Welche Gefühle einen bewegen wenn man eine solche Anstalt betritt, ist unbeschreibbar.

Der Hundefänger, der sich nun sehr kooperativ zeigte, erlaubte uns sogar Fotos zu  machen, welche wir ihnen nicht vorenthalten möchten.

Von der positiven Entwicklung angespornt versuchten wir jetzt, die eine oder andere arme Seele zu retten. Was soll ich Ihnen sagen. Der Erste war der Schwierigste. Es bedarf einiger Argumente, um einen kleinen braunen Mischling aus seinem Käfig zu befreien. Dabei hatten wir den Eindruck, dass der Hundefänger doch froh war, dass
dieser kleine Kerl nicht getötet werden würde.

Wer uns kennt, weiß, dass wir uns mit e
inem nicht zufrieden geben konnten. So fuhren wir am Schluss mit allen Insassen von dannen und brachten diese in unserer Station in Budaörs in Sicherheit. Jetzt warten die Geretteten auf ein liebevolles Zuhause.

 

Weitere Informationen über den Verein: www.tierherberge-donzdorf.de

 

Die nachfolgenden Bilder zeigen chronologisch die Tötungsstation, den Abtransport und die Ankunft in der Tierherberge.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 © Bilder und Text: Tierhort Deggingen e.V.