So können Sie ganz einfach helfen
 

Amy sagt:

 

Der Tierschutz in Spanien braucht unbedingt Ihre Mithilfe um weiterhin den Tieren helfen zu können. Mithelfen geht auch ganz einfach, hier listen wir auf, wie man den Tierschutz am besten unterstützen kann.
 

  • Geld-Spenden
    Durch Geld-Spenden können die Hunde Tierärztlich versorgt werden. Das heißt, es werden Kastrationen vorgenommen die sehr wichtig sind um noch mehr Nachwuchs zu vermeiden. Neben Impfungen und Krankheiten fallen auch sehr oft Operationen an, weil die Tiere angeschossen, angefahren oder sogar misshandelt werden. (Empfänger finden in den Rubriken Vereine und Vermittler.)
     

  • Sachspenden
    Immer gebraucht werden auch Sachspenden wie zum Beispiel: Decken, Spannbettlacken, Bettwäsche, Duschvorleger, Handtücher, Transportboxen in allen Größen, Leinen, Halsbänder, Spielsachen, Bürsten, uvm., quasi alles was man für seinen eigenen Schatz auch so braucht. Es darf natürlich alles gebraucht sein. (Empfänger finden in den Rubriken Vereine und Vermittler oder Sie senden an spanischehunde.de, wo Spenden gesammelt und weitergeleitet werden.)
     

  • Futter-Spenden
    Auch Futter benötigen die armen Hundi's um bei Kräften zu bleiben. Wir sprechen von, Trockenfutter, Nassfutter, Leckerlies und Kauknochen. Aus Sachen die Ihr Hund nicht mehr mag oder essen darf. (Empfänger finden in den Rubriken Vereine und Vermittler oder Sie senden an spanischehunde.de, wo Spenden gesammelt und weitergeleitet werden.)
     

  • Medikamenten-Spenden
    Sollten Sie noch einige Medikamente oder Verbände übrig haben, oft hat man noch abgelaufene Verbandskästen, können auch diese gut gebraucht werden. Medikamente in denen sich „nur“ noch Reste befinden sind auch sehr hilfreich. Was für den eigenen Hund nicht mehr gut genug ist, wird im Tierschutz gerne genommen. (Empfänger finden in den Rubriken Vereine und Vermittler oder Sie senden an spanischehunde.de, wo Spenden gesammelt und weitergeleitet werden.)
     

  • Flugpaten
    Aber auch Flugpaten sind sehr wichtig um die Tiere nach Deutschland zu holen. Es ist wirklich nicht mit Arbeit verbunden eine Flugpatenschaft zu übernehmen, die Tiere werden es Ihnen danken. Wenn Sie wissen wohin Sie Ihren nächsten Flug buchen, fragen Sie doch einfach mal bei der Fluggesellschaft nach oder Sie informieren sich auf dieser Homepage.
     

  • Patenschaften
    Wenn Sie selbst aus beruflichen Gründen oder warum auch immer keinen Hund halten können, wäre eine Patenschaft genau das Richtige. Wobei man eine Patenschaft auch gerne übernehmen kann, wenn man schon einen oder mehrere Hunde hat. (In den Rubriken Vereine und Vermittler finden Sie Organisationen die Patenschaften anbieten.)
     

  • Mithilfe vor Ort
    Vor Ort in Spanien wird auch dringend Hilfe benötigt. Verbringen Sie doch einfach Ihren nächsten Urlaub in Spanien und unterstützen Sie den dortigen Tierschutz. Wie wäre es, als gerade ausgelernter Tierarzt in Spanien noch weitere Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig damit helfen zu können. (Bewerbungen mit Angabe des Zielortes melden Sie an uns und wir leiten das an alle Organisationen weiter.)
     

  • Pflegefamilie
    Wäre es nicht schön, einen armen Schatz bei sich aufzunehmen, so lange bis er ein endgültiges zu Hause gefunden hat? Pflegestellen kann es nie genug geben.

  • (Bewerbungen mit Angabe des Wohnortes melden Sie an uns und wir leiten das an alle Organisationen weiter.)

     

  • Informieren und Weitersagen

    Es gibt also fast keine Grenzen beim Helfen und all das und am besten noch mehr dürfen Sie gerne an Verwandte, Freunde, Arbeitskollegen, Urlaubsfreunde oder im Lieblings-Supermarkt weiter erzählen.

     

  • Ausdrucken und Aufhängen

    Immer wieder veröffentlichen Vereine und Organisationen Aushänge, Handzettel oder Plakate die jedermann zu Hause ausdrucken und in der Nachbarschaft, im Supermarkt oder der Schule aufhängen oder Verteilen kann. Eine Sammlung von Aushängen finden Sie hier.

     

  • Petitionen

    Mit einer kleinen Unterschrift oder einer kurzen Mail, kann man seiner Meinung oder seinem Unmut gehör verschaffen und die Öffentlichkeitsarbeit der Tierschützer unterstützen. Unterzeichnen Sie Petitionen oder Unterschriftslisten. Hier eine Auswahl

     

  • Verlinkungen

  • Verlinken Sie doch einfach spanischehunde.de auf Ihrer eigenen Homepage, es gibt viele schöne Banner zum aussuchen. Oder Sie bauen Vermittlungshunde auf Ihrer Webseite ein.
     

Sie sehen, dass man auf viele Arten helfen kann. Jeder der irgendwie mithilft unterstützt die Tierschutz-Gemeinschaft. Nicht nur im Ausland sondern auch vor Ort. Darum gilt, GEMEINSAM SIND WIR STARK.
 

 

zurück