Toter Hund mit gefesselten Pfoten gefunden
 

 

11.03.2013 Galizien

 

Am Strand von Boiro wurde ein toter Hund mit gefesselten Pfoten gefunden.

Mitglieder der Tierschutzorganisation VoxAnima fanden gestern morgen einen toten Hund am Strand von Boiro. Der Hund hatte die Pfoten mit Isolierband gefesselt, was es ihm unmöglich machte zu schwimmen, als er wahrscheinlich ins Meer geworfen wurde.

Anwohner alarmierten die Tierschützer. VoxAnima erstatte daraufhin Anzeige gegen Unbekannt bei dem lokalen Guardia Civil Posten, in der Hoffnung, dass das Schicksal des Hundes aufgeklärt werden kann und die Beamten die Täter dieser makabren Tat feststellen können.

Der verstorbene Hund wurde vom Zivilschutz mitgenommen, nachdem festgestellt wurden, dass dieser keinen Mikrochip hatte, der den Besitzer des Hundes identifizieren könnte.

 

 

 

copyright Text: spanischehunde.de Anja Balland, Modúbar de la Empardada (Burgos)

übersetzt von La voz de Galicia.es  sm. x. b. ribeira / la voz

copyright Bilder: sm. x. b. ribeira / la voz / 70 votos
 

Veröffentlichung auf spanischehunde.de: 15.03.2013